Volksbühne Hof e.V.

Theaterbesucherorganisation seit 1953

Neuigkeiten rund um die Volksbühne Hof

Mitgliederversammlung

Operette sich wer kann

Zur Mitgliederversammlung der Volksbühne Hof e.V. hatten besonders viele Mitglieder den Weg in „Kampschulte´s Kulturkantine“ gefunden.
Für die Vorsitzende Marion Ühla-Mayer kein Wunder: „Neben den für eine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen üblichen Tagesordnungspunkten stehen noch zwei weitere Programmpunkte an: Die Verabschiedung von Opernsängerin Marianne Lang in den Ruhestand und ein musikalischer Ausflug in die Welt der Operette.

Im Geschäfts- bzw. Kassenbericht gaben zuerst die Vorsitzende und der Geschäftsführer Roland Mayer einen kurzen Überblick über die letzte Theatersaison.
„Der Vorstand hat sparsam gewirtschaftet, daher haben wir auch finanziell geordnete Verhältnisse. Arbeiten müssen wir aber nach wie vor an der Mitgliedergewinnung“, stellt der Geschäftsführer Roland Mayer in seinem Kassenbericht als Fazit fest. Es hat sich gezeigt, dass insbesondere durch persönliche Ansprache Interessierte gewonnen werden.

„Das soll bei den Neuwahlen bereits Berücksichtigung finden, indem sich der Vorstand neu aufstellt und die Aufgaben künftig anders verteilt werden. Der geschäftsführende Vorstand wird dadurch von der Vorbereitung der Vorstellungen entlastet – immerhin mindestens 11 Hauptvorstellungen und zusätzlich 22 Ausweichtermine. Dadurch kann man sich künftig intensiver um das restliche Vereinsleben besser kümmern – auch um die Mitgliederwerbung“, erklärt die Vorsitzende.

Die Neuwahlen, souverän von Gunter Fenge durchgeführt, führten dann auch zu folgendem Ergebnis:
Als Vorstzende wurde Marion Ühla-Mayer und als Stellvertreterin Claudia Wagner bestätigt. Zum neuen Geschäftsführer wurde Martin Tröger gewählt, ebenso Marina Müller zur neuen Schriftführerin. Zu Beiseitzern wurden gewählt: Anke Bogler, Hans-Dieter Bär, Renate Greim, Roland Hühne, Monika Kannheiser, Helga Mehringer, Jörg Mielentz, Heinz Schremmer, Alfons Wopperer, Eva Schaller und Roland Mayer. Als Revisorinnen wurden Silvia Hager und Ute Leiminger bestätigt.

Christa Wutzbacher und Helmut Wissel standen aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl.

Operette sich wer kann - unter diesem Motto stand abschließend das Programm, das Hans-Peter Pollmer, Annette Tsougui und Christian Seidel, alle Mitglieder des Theater Hof, dem gut gelauntem Publikum präsentierten. Mit dem Lied „Sag zum Abschied leise `Servus´ verabschiedeten sich Künstler und Volksbühne zu guter Letzt von Marianne Lang.

Künstlerporträt: Peter Kampschulte

Schauspieler Peter Kampschulte

Der Schauspieler Peter Kampschulte wurde in Essen geboren und studierte Volkswirtschaft und Psychologie bevor ihn der frühere Intendant am Hofer Theater Reinhold Röttger nach Hof holte. Seit 1988 gehört er dem Ensemble an. In über 100 Rollen war er seitdem auf der Bühne zu sehen.

Volksbühne Hof verabschiedet Publikumsliebling Marianne Lang in den Ruhestand

Marianne Lang in ihrer Rolle als „Schönheitskönigin von Schneitzelreuth“ und als klassische Opernsängerin

Marianne Lang gehörte viele Jahre zum Ensemble am Theater Hof. Die im oberbayerischen Rottach-Egern geborene Künstlerin hat sich in den über 100 Rollen wie keine andere in die Herzen des Volksbühnen-Publikums gespielt. Aus diesem Grund wurde ihr 2003 als Erste der Publikumspreis der Volksbühne Hof e.V. verliehen.

Die Stellvertretende Vorsitzende und frühere Kollegin Claudia Wagner würdigte in ihrer sehr persönlichen Verabschiedung die besondere Bedeutung Marianne Langs fürs Hofer Theaterpublikum: „Vom Tegernsee zum Untreusee - so weit war auch die Spannbreite Deines Repertoirs. Entzückt und berührt, zu Tränen gerührt, zum Lachen gebracht, zum Schwärmen hingerissen und zum Nachdenken veranlasst – so werden wir Dich im Gedächtnis behalten“.

7. Publikumspreis der Volksbühne an Schauspieler Peter Kampschulte verliehen

Claudia Wagner und Marion Ühla-Mayer übergeben den Publikumspreis an den Preisträger Peter Kampschulte

7. Volksbühnenpreis, Porzellanobjekt aus dem Designstudio Wiedenbeck, Selb

Vor voll besetztem Haus wurde der Preis am 07. Januar 18 an den Preisträger übergeben. „Diesem Preis verleihen wir alle 2 bis 3 Jahre oder aus besonderem Anlass an Beschäftigte des Theaters Hof. Damit wollen wir unsere besondere Wertschätzung ausdrücken für das Engagement und die Leistung, die sie in diesem Haus immer wieder bringen“, so die Vorsitzende Marion Ühla-Mayer. „Das müssen nicht zwangsläufig Künstler sein. Auch Personen, die hinter der Bühne im Einsatz sind, haben den Publikumspreis bereits erhalten“. Die Ehrung von Peter Kampschulte sei längst überfällig gewesen. In der Laudation erklärt die stellv. Vorsitzende Claudia Wagner, warum gerade Kampschulte geehrt wird:

„Du schaffst es, dass uns manchmal die Tränen vor Lachen oder Mitgefühl in die Augen steigen, lässt uns hin und wieder den Lacher im Hals ersticken oder Entrüstung in uns aufsteigen. Und seit du Kantinenwirt bist, werden wir zusätzlich umsorgt – danke für deine Vielseitigkeit, Vielschichtigkeit und dein Nimmer-müde-werden!“

Sichtlich überrascht und erfreut nimmt Peter Kampschulte die Ehrung entgegen. „Bisher war ich resistent gegen Ehrungen und Preise, das ist jetzt vorbei“.

Spende an Theater

Die Volksbühnen-Mitglieder hatten für den Intendanten Reinhardt Friese eine Überraschung parat: einen symbolischen Scheck über einen Betrag von 2.000 €.
Marion Ühla-Mayer bei der Übergabe: „Immer mal wieder, wenn es die Finanzlage zulässt, übergeben wir einen gewissen Betrag an das Theater Hof. Vor allem die Spenden unserer Mitglieder machen das möglich. Im Verhältnis zu dem, was ein Theater so an Geld benötigt, sind das wohl eher `Peanuts`. Aber es steht ja eine grundlegende Sanierung ins Haus und für diesen finanziellen Kraftakt wird bestimmt jeder Cent benötigt“.

Der Intendant bedankte sich bei der Volksbühne für diese überraschende Finanzspritze.

Ehrenvorsitzender Edgar Müller verstorben

Edgar Müller

Nach längerer Krankheit verstarb im Alter von 83 Jahren der Ehrenvorsitzende Edgar Müller.
Seit mehr als 50 Jahren war er Mitglied der Volksbühne, wo er fast durchgehend im Vorstand vertreten war. Mit dem Rückzug aus seiner aktiven Vorstandstätigkeit wurde er für sein langjähriges Wirken 2014 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Spende an Ensemble

Eine Spende von 500 € konnten Vertreter des Vorstandes an die Belegschaft des Theaters übergeben. Traditionell spenden die Volksbühnen-Freunde zum Ende jeder Spielzeit für diesen Zweck. Die Schriftführerin Marina Müller, der vormalige Geschäftsführer Roland Mayer, Vorsitzende Marion Ühla-Mayer und ihre Stellvertreterin Claudia Wagner überreichten dem Betriebsratsvorsitzenden Michael Hofmann den Betrag.

Aktivitäten und Veranstaltungen

Termine und Details zu den Aktivitäten werden baldmöglichst auf dieser Homepage und über die örtliche Presse bekannt gegeben.

Volksbühne Hof e.V. - Christian-Keißler-Weg 3 - 95028 Hof - Tel. 09281 93927 - info@volksbuehne-hof.de